Kategorienarchiv: Heizung

Ein heikles Thema, die Heizung.

Sep 23 2015

Der Herbst ist da

Nun ist es wieder soweit, einstellige Nachttemperaturen,
trübe Wetterlage, und ein kühles Haus. Die Äpfel, die Kürbise und die
restlichen Zucchini werden geerntet und der Winter klopft somit leise an.

Jetzt wird in diesem Projekthaus der Herbst/Wintermodus eingeläutet.
Das bedeutet das wir unser Duschwasser nun wieder am Kaminofen erwärmen
und der Hochstromsieder in den Ruhestand gehen darf, bis April.
Ebenso wird die kleine Rommelsbacher Kochplatte nun nicht mehr
zum Einsatz kommen und wir nutzen nun mehr den Gaskocher und
den Kaminofen um Essen und das Abwaschwasser zu erhitzen.

DSC01573_(1024_x_768)Die Holzbriketts haben nun auch wieder ihren Platz eingenommen,
ebenso wie das Kaminbesteck und der Ascheeimer.

DSC01569_(1024_x_768)Die Tage/Wochen/Monate vergehen… Herbst.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7330

Sep 18 2015

Ich mag gar nicht daran denken

Ich habe mich in diversen Beiträgen darüber ausgelassen,
das Heizen über einen Kaminofen durch Holz das ich mit der Handsäge bearbeitet,
mit einem Handwagen aus dem Wald geholt und mit der Spaltaxt, komplett
von Hand verarbeitet habe, ist möglich. Klar das haben unsere Vorfahren schon
seit Jahrhunderten gar Jahrtausenden so gemacht. Jedoch muss man dazu
fitt sein und darf schwere Arbeit nicht scheuen. Mich stört jedoch sehr das
man in der Heizperiode permanent im Haus sein muss um Holz nachzulegen.
Gerade mal 1,5 Stunden kann man maximal das Haus verlassen damit
noch Glut vorhanden ist um das Feuer wieder in Gang zu bringen.
Zirka alle 30-40 Minuten muss man Holz nachlegen, von morgens um
6:00 – 18:00 am Abend (im Winter).
Es ist aber schon klar, wir werden das viele Holz das ich im letzten Herbst
aus dem Wald geholt habe, verbrauchen, auch die tollen Holzbriketts.
Aber dann sehen wir uns nach einem anderen Kaminofen um,
der Pellets, und evt. auch Scheite als Brennstoff nutzt.
Doch dazu mehr in ein paar Monaten…
Jetzt bin ich jedenfalls schon etwas genervt wenn ich nur daran
denke das die Heizerei mit all ihren „Nebenwirkungen“ bald wieder losgeht.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7324

Sep 14 2015

Dunkel und kühl – heizen

Oh mann, das Tageslicht ist ja schon soooooo wenig geworden,
ich mag gar nicht daran denken das bald die Heizperiode wieder losgeht !
Jedenfalls habe ich heute wieder das Kaminbesteck ins Haus geholt,
da wir wieder einmal heizen müssen. Draussen riecht man schon seit
mehreren Tagen das einige Leute im Ort schon längst jeden Tag den Kamin
befeuern, doch unser Wintergarten ist in den Übergangszeiten immer wieder
ein Segen, heizt er doch alle Räume immer wunderbar auf, wenn die Wolken
die Sonne auch mal hindurch lassen.
Auch heute werde ich am Ende des Tages das Kaminbesteck wieder
in das Gerätehaus tragen, nein, die Heizperiode beginnt doch erst im Oktober ! :)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7322

Sep 05 2015

Wir heizen heute

Erstaunlich, es ist Anfang September und wir haben heute zum ersten Mal
unseren Kaminofen in Betrieb genommen.
Es ist in der Nacht schon erstaunlich kühl mit einstelligen Temperaturen,
und wenn dann noch mehrere Tage bedeckt sind… dann wird es hier
natürlich kühl. 20° C ist unsere Temperaturgrenze hier im Haus,
wenn es darunter geht, wird geheizt. Da wir die Holzbriketts noch immer
unter der Plane eingelagert haben, nutzen wir die jetzt noch nicht.
Auch werden wir die Kaminofen-Utensilien noch nicht komplett rüberholen.
Hey, wir haben Anfang September: SOMMER !

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7320

Jun 25 2015

Es ist so herrlich normal

In der letzten Zeit habe ich mal nichts umgebaut oder getestet,
sondern einfach normal in diesem Haus gelebt.
Und, was kann ich sagen… es ist irgendwie ganz normal
geworden das sich der Stromanbieter-Stromzähler seit Monaten
keinen Milimeter bewegt. Es läuft wunderbar und es gibt jetzt nur noch
so kleine „Luxus-Problemchen“ wie das mit dem Eistransport.
Doch auch die sind jetzt bald gelöst.

Seitdem ich nicht mehr heizen muss, ist es viel entspannter
geworden hier zu leben. Klar, nicht ständig Holz nachlegen zu müssen,
keine feine Asche die überall zu finden ist, und viel Strom durch die langen
Tage, sind schon klasse. Somit ist es irgendwie schon klar,
das größte Manko ist noch die Heizung.
Sie macht mich extrem „unfrei“.

Ansonsten, alles gut ! :)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7239

Mai 09 2015

Für ein Jahr Heizzubehör

Ein Kaminofen und Holz reichen nicht um Feuer zu machen.
Zum Feuer anmachen benötigt man „Heizzubehör“.
Für die komplett nächste Heizperiode habe ich nun reichlich…

...Anmachholz..

… Anmachholz ..

...Tannenzapfen...

… Tannenzapfen …

und natürlich Zeitungspapier.

Es fehlt also für die nächste Heizperiode nur noch die restlichen
15 Säcke Holzbriketts, und noch etwas Holz aus dem Wald.

Die Wochenzeitungen bekomme ich jede Woche kostenfrei zugestellt,
das Anmachholz habe ich zusammen mit dem Waldholz gesammelt,
und für die Tannenzapfen habe ich ein paar Spaziergänge gemacht
und unter den Kiefern die natürlichen Anzünder aufgehoben.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7081

Mai 06 2015

Heizperiode beendet

Sicherlich wird es noch den einen oder anderen Tag geben an dem wir
unseren Kaminofen noch einmal „anwerfen“, doch überwiegend wird er nun
kalt bleiben. Ich bin froh das ich jetzt nicht mehr den Kaminofen am Abend vorbereiten darf,
und den Tag über Holz nachlegen muss.

Nun kann ich auch die Ventilatoren wegräumen, die zuverlässig Tag für Tag
in Betrieb waren. Sie werden wohl erst wieder im Hochsommer für Wind sorgen.

Kaminbesteck und Holzeimer etc. kommen nun auch ins Gartenhaus,
und lassen auch optisch den Winter in die Vergangenheit rücken.
Als nächstes steht der Frühjahrsputz an, und der wird sicherlich, wegen der
vielen feinen Asche der Heizmonate, etwas intensiver ausfallen.

Fazit:

Mit einem Kaminofen lässt sich ein Haus beheizen, keine Frage.
Mit unseren Holzbriketts und dem trockenen Holz aus dem Wald ist es auch eine
sehr umweltreundliche Variante im Winter für Wärme zu sorgen.
Doch darf man nicht ausser Acht lassen, das man permanent ans Haus gebunden ist.
Ständig muss Holz nachgelegt werden und lassen einem wenig Freiheit.
Maximal 2 Stunden kann man unterwegs sein, dann schafft man es evt. mit der Restglut
wieder das Feuer zu entfachen. Zur Routine wird es irgendwann das man am Abend
den Kaminofen für den nächsten Morgen wieder vorbereitet, und immer alles parat hat.
Jedoch kann ich mich nur schwer an die feine Asche gewöhnen die solch eine Heizvariante
mit sich bringt. Es ist unglaublich wieviel Staub und Asche in den Räumen bleibt.
Für den nächsten Winter heizen wir sicherlich wieder so, schließlich habe ich
fast das ganze Holz schon zusammen, aber ob es dauerhaft so sein wird ?
Das weiß ich jetzt noch nicht.

Das Beste aber ist, wir hatten es immer schön warm, und haben kein
Öl, Gas, Strom, oder sonstiges gebraucht. Nur Holz aus dem Wald.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7078

Mai 05 2015

Der vorerst letzte Waldgang

Die Feld und Waldwege werden für den Handwagen immer unwegsamer,
die Insekten schwärmen aus, und ich denke es ist Zeit um jetzt eine
kleine Holzsammelpause einzulegen.
Geschätzte 80% habe ich zusammen und fange dann erst wieder
im Herbst an, wenn die Natur langsam in den Winterschlaf geht.

DSC00517_(1024_x_768)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7061

Mai 04 2015

Neue Plane für die Briketts

Damit die vielen Holzbriketts auch schön trocken bleiben,
habe ich eine neue, größere Plane gekauft.

DSC00497_(1024_x_768)Sie ist zur Zeit noch etwas groß, aber wenn wir mal mit den Holzbrikettsäcken
in die Höhe gehen und aufstapeln müssen, dann passt sie perfekt.
Man sollte bei Planen immer darauf achten nicht zu dünne zu kaufen,
sie reißen schnell ein, dann wird billig, wie so häufig, teurer.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7031

Mai 04 2015

Fast alle Briketts hier

2 Touren habe ich mit unserem Wagen gefahren um 30 Säcke der
Holzbriketts hierher zu transportieren.

DSC00490_(1024_x_768)Da wir im letzten Winter 41 Säcke gebraucht haben, werden wir
für den kommenden Winter insgesamt 45 Säcke holen.
In den nächsten Wochen hole ich die restlichen 15.

Die Sonne scheint für uns

Thomas zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7028

Seite 1 von 912345...Letzte »