Kategorienarchiv: Wechselrichter

Jul 29 2014

Wofür noch 230 Volt AC ?

Es gibt nicht mehr vieles wofür wir in diesem Haus 230 Volt AC benötigen.
Waschmaschine, Bügeleisen, und den Durchlauferhitzer.
Nun, warmes Wasser in grossen Mengen zum Baden/Duschen kann ich bald
per Heizpatrone auch in größeren Mengen produzieren.
Kochen können wir mit dem Gaskocher, obwohl… der soll ja nur für den Notfall sein,
ich möchte ja mit Solarstrom kochen ! Und am meißten nutzen wir die Waschmaschine.

Geplant ist alles in einer Gleichstromvariante, doch das entwickeln, bauen, experimentieren,
dauert eben seine Zeit. So lange möchte ich jetzt nicht warten, denn ich möchte
doch bald komplett vom Stromnetz sein und vorher meine Erfahrungen machen.

Daher möchte ich nun, um meinen „Sonnenstrom“ dafür nutzten zu können,
einen Wechselrichter einsetzen. Diesen benötige ich ja sowieso, auch wenn dieses Haus
zu 100% ein Gleichstromhaus ist, denn wenn hier mal ein Handwerker arbeitet,
wird er sicherlich für so manches 230 V AC benötigen.
Also habe ich mich in den letzten 2 Wochen daran gemacht drei Wechselrichter zu testen…
Mehr dazu demnächst in einem kleinen Bericht.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4032

Okt 03 2013

Der „Stinker“ ist jetzt leise

Der kleine Wechselrichter den ich noch für den Schnittrechner-Monitor benötige,
hat nach vielen, vielen Betriebsstunden nun endlich aufgehört zu stinken.
Mehrmaliges Lüften des Raumes im laufe des Tages war nötig um die Dämpfe ins
Freie zu befördern. Doch nun ist mir der Lüfter so sehr auf die Nerven gegangen,
das ich den WR demoniert habe um das Übel zu beenden.
Der Lüfter, so groß wie ein 1 Euro Stück entwickelt einen Düsentriebwerk ähnlichen
Lärm dem man ihm niemals zutrauen würde, bei der Größe.
Nun ja, Gehäuse weg, Lüfter weg, Eurokupplung weg. Platine neben mein
Mainboard gestellt, Kabel mit Kaltgerätestecker angelötet. Fertig.
Und nun ist es ruhig !
Irgendwann habe ich sowieso einen 12 Volt Monitor !

Platine hat zwar ausgestunken ...

Platine hat zwar ausgestunken …

... aber der Lüfter ist irre laut.

… aber der Lüfter ist irre laut.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1955

Sep 20 2013

Mini-Wechselrichter

Da mein Computermonitor nicht auf 12 Volt läuft und ich die komplette Produktion
mit Solarstrom umsetze, habe ich meine Belkin USV seitdem als Wechselrichter „missbraucht“.
Das klappte auch lange Zeit gut, doch seitdem ich das Hausstromnetz habe, stellte sich heraus
das die USV das Stromnetz stört. Das äußerte sich ausschließlich darin das zwei Radios ein Brummen
produzierten. Der Fernseher und ein anderes Radio das sich hier noch im Test befindet waren davon
nicht betroffen. Nun habe ich einfach mal einen Mini-Billig-Wechselrichter gekauft.
Klar, das gute Stück wird in PRC (Cina) gefertigt und wie so häufig strömen
echt stechende Gase aus dem Gerät. Seit 4 Stunden läuft er nun und noch immer
stinkt das Teil. Der extrem kleine Lüfter läuft permanent auf hochtouren und ist sehr laut.
Leider reagiert der WR auch nicht wenn ich meinen Monitor einschalte, er kommt dann nicht
aus dem Standby, also schalte ich meine Monitor nun über den WR an uns aus, dann klappt es.
Tja, der WR soll dauerhaft 120W leisten und wird bei meinem Monitor der 30 W zieht schon sehr warm.
Nun ja, immerhin läuft mein Monitor mit dem Trapez-WR und er zieht „nur“ 4 Ampere“.
Der WR hat 17.- € gekostet, mal sehen wie lange er durchhält ! :)
Ach ja, der kleine Stinker produziert keine Störungen im Netz !

Willkommen Mini-WR

Willkommen Mini-WR

Tschüss Belkin USV

Tschüss Belkin USV

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1829

Seite 6 von 6« Erste...23456