Kategorienarchiv: Aussenbeleuchtung

Garten und Hausbeleuchtung im Aussenbereich

Feb 26 2015

Haustürbeleuchtung

Die Haustürbeleuchtung war ein Jahr nicht mehr angeschlossen.
Nun leuchtet es am Abend, bei Bedarf, wieder.
Über einen normalen 230 Volt Aufputzschalter schaltet man beide Leuchten,
in denen je eine 12 Volt 11 Watt Energiesparlampe mit E27 ihren Dienst verrichtet, ein.
Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich diese Lampen noch umbauen,
um auch da die Frensch-Leuchten zu nutzen.

DSC09680_(1024_x_768) DSC09686_(1024_x_768)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6121

Feb 24 2015

Das Carport hat wieder Licht

Unser Carport ist zwar mittlerweile zum Holzunterstand mutiert,
doch ist es auch da ganz praktisch Licht zu haben.
Das erspart einem in der Dunkelheit mit Taschenlampen zu hantieren.
Die von mir so geschätzten Frensch Leuchten kamen hier auch zum Einsatz.
Zwei F-22 HO weiss WW habe ich verbaut und freute mich wieder über die
überaus einfache Montage der Leuchten. Geschaltet werden die beiden
Leuchten über einen normalen 230 Volt Feuchtraumschalter der sich beim Carport befindet.

DSC09660_(1024_x_768)DSC09674_(1024_x_768)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6083

Feb 02 2015

Licht in den Gartenhäusern

Heute habe ich den kompletten Aussenbereich auf 12 Volt umgestellt,
und in den drei Gartenhäusern die vorherige Beleuchtung gegen
F22-HO WW Leuchten von Frensch ausgewechselt.

DSC09412_(1024_x_768)
In den beiden kleinen Gartenhäusern ist je eine und im größeren
sind zwei verbaut. Aufgrund der tollen Lichtleistung, der breiten Abstrahlung
und der Unempfindlichkeit gegen äussere Einflüsse sind sie auch im Aussenbereich ideal.
Die Montage der Leuchten war wieder sehr einfach und die beiliegenden V2A Schrauben
habe ich auch verwendet. Sehr hilfreich war auch wieder die durchgängige Kennzeichnung
der Leuchtenkabel mit + und – Zeichen.
Die Kabel und Schalter habe ich so belassen wie ich es bei 230 Volt Betrieb hatte,
durch den geringen Energiebedarf der Leuchten ist dies kein Problem, auch wenn
die Leitungslängen auf unserem großen Grundstück locker 30 Meter betragen.
Schön das wir jetzt im dunkeln keine Taschenlampe mehr brauchen um dort was zu finden.

Nun kommt auch bald die Aussenbeleuchtung dran.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5995

Dez 18 2014

Das Eingangslicht schwächelt nicht

Vor 2 Monaten habe ich die neue Eingangsbeleuchtung für das Grundstückstor installiert (hier),
und bisher funktionert das Licht einwandfrei.
Auch jetzt, nachdem wir so viele Wochen Hochnebel haben und kaum mal die Sonne
zu sehen war, liefern die kleinen integrierten Akkus noch genug Energie um uns in
der Dunkelheit den Weg zu erleuchten.
Auch bin ich weiterhin über die Leuchtweite von bis zu 15 Metern erstaunt.
Also, bisher funktionieren die Strahler gut und ich bin zufrieden mit ihnen.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5698

Dez 08 2014

Das Licht bleibt konstant

Gerade im Winter, wenn das Spannungsniveau auch mal recht tief ist,
erfreut es mich das die Leuchten der Firma Frensch immer die gleiche Helligkeit bringen.
Durch die Regelelektronik ist es egal ob im Netz 14,8 Volt anliegen oder 11,8 Volt.
Die Beleuchtung hier im Haus ist immer gleich hell.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5649

Dez 04 2014

Das Licht im Eis

Tja, auch dies ist kein Problem für diese Leuchte.
Seit Stunden eingefroren, doch kein Problem, die Leuchte macht wozu sie da ist, leuchten !

Über Nacht eingefroren

Über Nacht eingefroren

Ein Leuchtteller

Ein Leuchtteller

Total verkapselt sind die LED´s gut in dem Gehäuse aufgehoben.
Tolles Produkt !

Informationen zu den von mir genutzten Leuchten der Firma Frensch findest Du hier.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5615

Dez 03 2014

Das Licht mag tauchen

6 Stunden im Wasser zu liegen macht dieser Leuchte nichts aus.

Komplett unter Wasser

Komplett unter Wasser

Sie leuchtet und leuchtet… und leuchtet.

Informationen zu den von mir genutzten Leuchten der Firma Frensch findest Du hier.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5612

Dez 01 2014

Das Licht mag es frostig

Da ich die Leuchten auch für die Aussenbeleuchtung verwenden möchte,
ist es natürlich auch wichtig das ihnen Frost nichts ausmacht.

DSC08909_(1024_x_768)

Einige Stunden draussen, bei eisigem Ostwind, läßt mich zwar frösteln,
aber der Leuchte von Frensch macht es gar nichts aus.

Informationen zu den von mir genutzten Leuchten der Firma Frensch findest Du hier.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5582

Nov 29 2014

Das Licht mag es auch heiss

Ca. 1 Meter neben dem Kaminofen ist die erste Frensch Deckenleuchte vom
Typ F-21 HO an der Decke zu finden. Man kann sich vorstellen das es
da ganz schön warm werden kann. Regelmäßig haben dort 230 Volt Einbauleuchten
ihren Dienst versagt, da sie überhitzten.
Der Frensch Leuchte konnte die Hitze bisher nichts anhaben,
selbst Umgebungstemperaturen von mehr als 50°C läßt sie kalt und weiter fleißig leuchten. :)
DSC08788_(1024_x_768)Informationen zu den von mir genutzten Leuchten der Firma Frensch findest Du hier.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5358

Okt 17 2014

Neues Eingangslicht

Vor ca. zwei Jahren habe ich die Beleuchtung für das Gartentor abgeschaltet.
In der Dunkelheit kommen hier selten Menschen zu unserem Haus und wir haben
in den meißten Fällen eine Taschenlampe dabei.
Doch, manchmal kommt es eben doch vor das jemand zu uns kommt und keine
Taschenlampe dabei hat, dann steht er hier völlig im dunklen.
Also habe ich nun für Abhilfe gesorgt und diese LED Strahler montiert:

4x1 Watt, ob das reicht ?

4×1 Watt, ob das reicht ?

Jeder Strahler hat je eine 1 Watt LED und die Energie kommt aus einem
370 mAh Ni-MH Akku, ein kleines 7,2 Volt PV-Modul sorgt für Energie zum laden
des Akkus und das ganze wird mit Bewegungsmeldern abgerundet.
Die Montage war einfach und in den nächsten Tagen und Wochen werde ich
sehen ob diese System gut funktioniert. Etwas verunsichert bin ich aufgrund
der geringen Leistung der LED´s, doch meine Erfahrung zeigt das man sich
häufig über die Leistungsfähigkeit der Led´s wundert.
Vermutlich kommt das durch die Glühwendelzeit, als 20 Watt eher ein Kerzenschein
war und man erst ab 60 Watt richtig Licht hatte.
Also, erster Eindruck.. kein Stinkekunststoff, solide Verarbeitung, Poly PV-Modul
mit ausreichender Spannungsreserve, und gute Verstellbarkeit der Strahler.

Unten links sind die kleinen Poly PV-Module zu sehen.

Unten links sind die kleinen Poly PV-Module zu sehen.

Mal sehen wie hell das Ganze im Dunkeln ist. Ich werde versuchen euch dies in einigen Fotos zu zeigen.
Diese Strahler werden von Phaesun.com vertrieben.
Also, mehr Infos zu diesen Strahlern findet ihr hier, und weitere Berichte von mir, zu diesem
autarken Strahlerset, werden in den nächsten Tagen folgen.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4891

Seite 1 von 212