«

»

Nov 23 2014

Beitrag drucken

Nachlade-Test

Letzten Winter habe ich über 4 Monate hinweg mit 3 Ladegeräten (30 Ampere) die Akkubank
auf einem stabilen Level gehalten. Klar, so eine 1 kwp PV-Anlage brachte im Winter
eben nicht die Leistung die wir benötigten. Doch seitdem hat sich eine Menge geändert,
wir verbrauchen viel weniger Energie als vor einem Jahr.
Daher die Frage ob wir nun mit einem Ladegerät (10 Ampere) auskommen würden,
und was uns das an gekauftem Strom kosten würde, wenn wir damit den Winter überbrücken.

DSC08733_(1024_x_768)
Also habe ich gestern, nachdem der Benzingenerator etwas Energie in die Akkubank
geladen hat, den Ansmann-Lader angeschlossen und versorge seitdem permanent
mit 10 Ampere das Haus. Die Energie wird direkt verbraucht und der Rest
fliesst in die Akkubank. Im SoSa kann man das Nachladen leider nur an der
Anzeige der Batteriespannung sehen, da das Ladegerät, sofern ich es an den Laderegler
anschliesse, abschaltet. Die Elektronik im Lader vermisst den entsprechenden Widerstand
des Akkus und schaltet somit ab.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Dieser Beitrag wurde mit solarem 12 Volt Gleichstrom erzeugt

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5184