Schlagwort-Archiv: Hersteller

Apr 17 2015

Anlage umgebaut

Nun habe ich die Haussteuerung radikal abgespeckt.
2 Laderegler sind raus, und sämtliche Last geht nun nicht mehr über die
Lastausgänge der Laderegler, sondern direkt über die Akkubank.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Dies hat zwar zur Folge das ich nun keine geloggten Daten über den Stromverbrauch
in diesem Haus habe, aber vielleicht wird ja irgendwann der Shunt für die Tarom 4545
doch noch auf den Markt gebracht, dann wäre es wieder möglich.
Die SOC Ladesteuerung kann man so nicht nutzen, da dafür alle Last über
den Lastausgang der Laderegler erfolgen muss, jedoch konnte ich dies sowieso
nie richtig. Dadurch das der Shunt noch nicht zu erwerben ist, und ich ja im Winter
nachlade und auch Energie für den Wechselrichter nicht über den Laderegler
beziehe, musste ich sowieso die Spannungssteuerung wählen.

Durch die ständige Erweiterung und Veränderung des Systems war mir
das Kabelgewusel sowieso zu chaotisch, ich hätte sowieso bald umgebaut,
nur schade das ich jetzt diesen Weg gehen musste, nur weil die Laderegler
nicht das machen können was sie eigentlich schon seit 1,5 Jahren können sollen…
miteinander kommunizieren. Wenn eine neue Firmware dies ermöglicht, und der
Shunt zu erwerben ist, werde ich es wohl wieder rückbauen.
Doch jetzt bin ich erst einmal froh das ich keine Stromausfälle mehr
durch vier chaotische Laderegler habe.

Übrigens, der weisse Kasten, mitte, im unteren Bild, ist eine CEE Steckdose.
Darüber werde ich zukünftig < im Winter > nachladen, und muss dann nicht mehr
mit den Klemmen an die Anschlüsse meiner Absicherung das Ladegerät anschließen.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6834

Mrz 13 2015

Der Shunt für den Tarom 4545

Ich warte, wie viele andere von euch auch, nicht nur auf das Firmwareupdate
für die Steca Tarom 4545, sondern auch auf den PA HS400 Shunt.
Wie ich erfahren habe, liegt dieser zwar schon als Hardware vor,
jedoch ist er noch nicht in die Software des Tarom 4545 implementiert.
Anvisiert ist auch da der Termin des vierten Quartals 2015.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6287

Feb 27 2015

Habe neue Infos von Steca

Viele von euch warten auf das Firmwareupdate für die Tarom 4545 Serie.
Klar, ihr habt hochwertige Laderegler gekauft und könnt aber leider
bestimmte Funktionen, und wie ich finde, wichtige Funktionen, nicht nutzen.
Ich rede hier von der Kommunikation zwischen den Ladereglern und das
beschreiben der Mikro SD-Karten mit den geloggten Daten.
Nun ja, das geplante Update sollte eigentlich in zwei Schritten im Herbst 2014
erfolgen, doch kein Firmwareupdate war zu sehen.
Nun habe ich erfahren das die geplanten zwei Updates wohl in einem Update
zusammen heraus kommen und für das vierte Quartal 2015 geplant ist.
Bedeutet, ein ganzes Jahr später.
Wie ich aus früheren Gesprächen erfahren habe, liegt die größte Herausforderung
beim Programmieren des Firmwareupdates darin, das nicht nur die Tarom 4545
untereinander kommunizieren müssen, sondern diese auch mit anderen Geräten
zusammenarbeiten sollten, die ebenfalls diese Funktionalität bieten, oder bieten werden.
Tja, leider heisst es, weiter warten, und bis dahin kann man weiter zusehen wie jeder
Laderegler in einem anderen Modus arbeitet.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6125

Feb 18 2015

Ein neuer Tarom ist im Haus

Anscheinend ist men Laderegler nicht mehr zu reparieren gewesen,
daher hat mir Steca ein neues Gerät zugesandt.
Leider sind nun, wieder einmal, meine geloggten Daten futsch,
da die Laderegler ja noch immer nicht auf die MicroSD-Karten schreiben können.
Ich habe gleich mal die Software-Versionsdaten des neuen Ladereglers,
mit meinen anderen verglichen aber keine Unterschiede festgestellt.
Um in Erfahrung zu bringen, ob irgendwann mal eines der geplanten Firmwareupdates
veröffentlicht werden, rufe ich heute mal bei Steca an und versuche ,vielleicht
exklusive, Informationen zu erhalten.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6054

Feb 05 2015

Kein Vorabtausch

Letztes Mal hat mir Steca den Service eines Vorabtausch eingeräumt,
das ist nun nicht so. Ich muss den Laderegler nun auf meine Kosten zu
ihnen senden, und er wird dann repariert.
Da ich ja mehrere Laderegler in Betrieb habe, ist es kein Problem,
doch ich dachte das dies zum guten Ton von Steca gehört, Service.
Nun ja, ich habe ihn heute hingeschickt, mal sehen wann ich ihn zurück bekomme.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6006

Jan 05 2015

Schon 3 „Eieruhren“ defekt

Eine NoName, eine WMF und jetzt eine Silit Eieruhr, alle haben kein
Durchhaltevermögen gezeigt und haben nach max. 2 Jahren den Dienst eingestellt.
Leider waren die Defekte ohne erheblichen Aufwand nicht zu reparieren und waren
alle auf falsche Materialwahl (gewollt ? Sollbruchstelle?) zurückzuführen.
Doch wenn wir ab Frühjahr wieder die Tassensieder benutzen,
ist so eine „Eieruhr“ unerlässlich.
Ich werde jetzt mal nach einem „antiken“ Exemplar schauen,
darin befindet sich noch keine asiatische Einheitsmechanik und wird
sicherlich erheblich zuverlässiger arbeiten.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5865

Apr 14 2014

Fa. Bluebatt schweigt

Leider schweigt die Firma Bluebatt auf meine Emails bezüglich Probleme mit der Akkubank.
Schon Anfang Januar hatte man mir angeboten eine Elektrolytumwälzung und Rekombinatoren,
zur Verfügung zu stellen, um sie euch in einem weiteren Video vorzustellen.
Doch leider hat man mit der Gründung weiterer Firmen so viel zu tun das man keine Zeit hat mir
das Material zu schicken, und nun auch seit ein paar Monaten keine Mails mehr von mir beantwortet.

Die letzte Email die ich bekommen habe ist vom 06.01.2014.

Guter Service ist was anderes !

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=3116

Apr 02 2014

Neue Leuchten im Test

Ein Mitarbeiter eines deutschen Unternehmens hat mich vor einiger Zeit
auf ihre LED-Leuchten aufmerksam gemacht. Ein erster Eindruck über
den Onlinekatalog versprach schon gutes. Nun halte ich einige Muster
in Händen die mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden.
Das dies heutzutage keinesfalls selbstverständlich ist, weiß jeder der meine
Beiträge aufmerkam liest. Ich werde die Leuchten nun im Haus verteilen,
und im täglich Betrieb testen. So langsam haben wir uns schon daran gewöhnt
das immer mal wieder unterschiedliche Leuchten in den Räumen verbaut sind.
Die bisher verbauten LED-Module bleiben aber größtenteils erst einmal weiter
in Betrieb, sie funktionieren weiterhin tadellos, doch das Design…..

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2950

Mrz 17 2014

130 $ Versandkosten !

Wie ich euch in diesem Beitrag geschrieben habe, möchte ich mir direkt von einem
chinesischen Hersteller einige 12 Volt Produkte zusenden lassen, die ich sie in keinem
Onlineshop finden konnte. Nachdem ich genauer nachfragte erklärte man mir
das man erst seit kurzem 12 Volt Geräte mit im Programm hätte.
Nach Einsicht der Produkte habe ich dann gleich noch einen
350 Watt Fön, einen kleinen Ventilator und einen 1,3 Liter Edelstahl Wasserkocher geordert.
Nun, ich könnte die Produkte per Paypal bezahlen, jedoch… man möchte 130.- $,
ja richtig gelesen 130 Dollar, Frachtkosten von mir.
Es wäre nur möglich diese Waren per Luftfracht zu versenden.
Da fehlen mir (fast) die Worte.
Die Bestellung ruht nun, gern würde ich die Produkte hier natürlich testen und
euch vorstellen, doch nicht bei den Versandkosten.
Nun schaue ich mal weiter auf dem asiatischen/indischen Markt ob ich woanders ähnliche Produkte finde.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2835

Mrz 17 2014

Speicherfrage – Redox Flow

Auch wenn es eine Lösung gäbe um mit solarem Gleichstrom zu kochen, backen,
und die Wäsche zu waschen, so bleibt doch die große Frage nach der Heizung und der Speicherung des Stroms
für die Heizperiode. Klar, im Winter wo man die geringste Stromernte hat, benötigt man die meiste Energie.
Nun, wenn man sich den Markt ansieht dann sind da zwar schon einige Ansätze
und Lösungen zu sehen, aber wie so häufig, sehr teuer und kompliziert.
Genau das, was ich nicht möchte, teuer und kompliziert !
Daher werde ich euch ein paar Lösungen vorstellen und mal sehen was am Ende
das beste System wäre. Da spielt natürlich der Preis, Verfügbarkeit und der Umweltaspekt eine Rolle.
Heute stelle ich euch vor, eine Redox Flow Vanadium Batterie.

Eine Lösung die schon seit 4 Jahren auf dem Markt ist, ist der CellCube von der
Firma a+f GmbH. Er speichert die Energie in einer Redox Flow Batterie:

Informationen zu diesem Energiespeicher findet ihr hier in einer Pdf-Broschüre

Nun kommen wir zum Preis, also die Batterie, welche man sich „einfach so“ in den
Garten stellen kann, kostet in der Version 10kw / 130 Kwh ca.160.000 €.
Nun, auch da, ihr seht es am Preis, sind wir nicht bei der günstigsten Lösung gelandet.
Aber immerhin, das System gibt es zu kaufen !

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2800

Seite 1 von 3123