Schlagwort-Archiv: Notstrom

Jan 06 2015

Graue „Strom“-Aussichten

Das Wetter ist bisher in diesem Winter echt grau :(
4-6 Wochen Hochnebel ist ja ganz normal hier, für einen ganzen Winter.
Aber in diesem Winter sind es jetzt schon 7 Wochen !!
Von ein paar Tagen an denen sich die Sonne nur stundenweise gezeigt hat mal abgesehen.

Doch so richtig interessant ist es jetzt, wo ich kein Ladegerät habe um
aus dem 230 Volt Netz nachladen zu können.
Die Spannung am Tage ist ja mit 11,8 Volt noch ganz okay,
schließlich kommt auch an einem grauen Tag ein wenig Energie von der PV
auch wenn es nur 1,8 Ampere sind. Doch am Abend… wenn wir das Licht einschalten…
und keine Energie von der PV hereinkommt dann kann es schon eng werden.
Meine unterste Spannungsgrenze liegt bei 11,4 Volt, darunter werden hier die Lichter ausgehen.

Jetzt ist der Benzingenerator tatsächlich unsere einzige Energiequelle um die Akkubank zumindest
etwas mit Energie zu füllen. Nenne ich ihn jetzt Notstromgenerator ?

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=5872

Mai 31 2014

Zweites Mini-PV-Netz

Gestern fiel es mir ein… was ist eigentlich wenn wir autark sind, und ich möchte an
unserem Hausstromnetz arbeiten, oder an der Akkubank. Oder nehmen wir an es ist etwas
defekt… dann wären wir ohne Strom ! Gut, es ist jetzt nicht so schlimm, am Tage,
doch wenn das in der Dunkelheit passiert…. Also habe ich mich entschlossen ein
kleines zweites Ersatznetz zu installieren das nur aus einem Laderegler, einem
einzelnen PV-Modul und einem kleinen 33 Ah Blei/Gel Akku besteht.
Somit wird der kleine Akku immer voll gehalten um im Bedarfsfall für das Hausnetz
einzuspringen. Der Akku wird dann, ganz simpel, mittels zweier Abgreifklemmen
mit dem Hausnetz verbunden. Gleichzeitig fundiert der neue Akku als Stromlieferant
für den SoSa. Der Akku muss ja auch ein wenig zu tun haben.

DSC06787_(1024_x_768) DSC06792_(1024_x_768) DSC06795_(1024_x_768)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=3567

Mai 26 2014

Verkaufe 3 Ladegeräte

Es sind jetzt noch 2 da !
Sie waren im letzten Winter oft im Einsatz, die Ansmann Ladegeräte.
Nun trenne ich mich von drei Ladern.
Mehr infos zu den Ladegeräten: Klick mich.
Das Vorstellungvideo: Klick mich

DSC06743_(1024_x_768) DSC06745_(1024_x_768)

Ich hätte gern 50 Euro per Stück.
Sie sind in einem neuwertigen Zustand, waren nur einen Winter (drinnen) in Benutzung.
Da Privatverkauf, keine Gewährleistung, Garantie oder Rücknahme.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=3507

Mrz 24 2014

Das letzte Ladegerät ist raus

Von den drei Ladegeräten die ich im Winter nutzte, um die 12 Volt Stromversorgung
durch nachladen per 230 Volt aufrecht zu erhalten, habe ich nun auch das Letzte,
das hier sowieso nur untätig herumlag, ausgelagert.
Jetzt ist für die nächsten Monate keinerlei nachladen notwendig
und die kleine 1 Kw PV-Anlage versorgt uns mit ausreichend Energie.
Winter adé.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2887

Nov 22 2013

Neue Ladepower

Bisher hatte ein einzelnes 10 Ampere Ladegerät gereicht um aus dem 230 Volt Netz
den derzeitigen Restbedarf zu decken. Doch die letzten Tage mit trübem Wetter
erforderten mehr Leistung um in keinen akuten Energiemangel zu kommen.
Heute habe ich nun weitere 3 Ladegeräte geliefert bekommen,
somit stehen jetzt 40 Ampere Ladeleistung bei Bedarf zu Verfügung.

Was ich ja so gut finde ist die Tatsache dass das Ansmann Ladegerät drei
Leistungsstufen hat, zwischen denen es automatisch hoch und runterschaltet.
1 A, 5 A, 10 A.Das bedeutet das wenn nur 10 A benötigt werden, schaltet einer auf
10 A und die anderen auf 5 A oder nur 1 A, je nachdem wieviel die Akkus selbst noch an
Spannung haben. Etwas merkwürdiger Nebeneffekt: Wenn eines der Ladegeräte hochschaltet,
wird das Licht in den Räumen einen Tick heller, nicht schlagartig, sondern ganz sanft.
Diesen Effekt hatte ich gerade eben erst bemerkt, da ich ja auch gerade eben
erst die Ladegeräte angeklemmt habe.Da eines der Ladegeräte hier ja schon einige Monate
in Betrieb war, erwarte ich auch einen unkomplizierten Betrieb der weiteren Ladegeräte.

4x10 Ampere helfen nach.

4×10 Ampere helfen nach.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2215

Nov 21 2013

Ohje, Geräte abschalten !

Heute Abend ist es zum ersten Mal passiert das, aufgrund von
zu geringer Spannung im Hausnetz, sich der Miniwechselrichter vom
Schnittrechnermonitor ausschaltete. Die Anzeige in den Steca Ladereglern blinkte, welches
schon die Abschaltung des Lastausganges vorankündigt.
Die Spannungsanzeige zeigte nur 11,9 Volt an.
Wie kam es dazu ?
Ich hatte Licht im Büro an, den Schnittrechner laufen mit dem Mini-Wechselrichterfür den Monitor,
meine Frau hatte in der Küche das Licht an, das Notebook am Netz und dann sind da noch
die ständigen kleinen Dauerverbraucher..
Zusammen machte das über 20 Ampere, wobei der Schnittrechner nicht mal unter großer Last lief.
Das Ladegerät das zur Unterstützung läuft, liefert 10 Ampere.. ergo ein Defizit von etwas über
10 Ampere. Da die Akkus kaum noch Kapazität haben, ist keine Energie darin vorhanden.
Aufgrund der Wetterlage war das letzte Mal richtig viel Strom zu ernten vor….ja..
ähmm… langer Zeit (!?!?)
Also habe ich ein weiteres kleines Ladegerät (4 Ampere) rangehängt und für eine
Weile beide Rechner vom Netz genommen. Tja, schon ein doofes Gefühl wenn man
solch einen Energiemangel hat. Man kennt das gar nicht, jeder von uns .. der Strom
kommt aus der Steckdose… unbegrenzt, und jetzt… ?!
Nun ja, mein Energiemangel ist bald Geschichte, und diese Situation ist
schon erfahrenswert, wir haben ja noch den 230 Wechselstrom, zur Not.
Akkus und Photovoltaikmodule… ich brauche mehr von euch !!! :)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2210

Sep 26 2013

230 Volt muss aushelfen

5 Tage Hochnebel resp. graue Suppe, wie man so unschön sagt, da produzieren die PV-Module kaum Energie.
Wenn man dann, so wie ich zur Zeit, keine Akkus mit ausreichender Kapazität hat,
muss ich aus dem normalen 230 Volt Netz nachhelfen.
Das bedeutet das ich mit einem Ladegerät die Akkus aufladen muss oder die 12 Volt direkt im
Hausleitungsnetz verbrauche. Ich habe ja schon geahnt das ich in diese Situation kommen würde,
doch leider können mir die neuen Akkus nicht früher, als mitte Oktober, geliefert werden und ich
muss jetzt erst einmal damit klar kommen.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1913

Jul 04 2013

Stromausfall ? Na und !

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil einer autarken Stromversorgung
ist natürlich die Unabhängigkeit von jeglichem Stromversorger.
Bisher ist im Projekthaus ja nur ein kleines Test-Stromnetz installiert,
doch versorgt es zumindest schon so weit einige Geräte, das ich
nicht bemerkt habe das im gesamten Ort, über viele Stunden, Stromausfall war.
:-)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1087