Schlagwort-Archiv: Umfrage

Okt 25 2014

12 V Bügeleisen

Leider hat sich bisher niemand gemeldet der Spaß daran hätte
das 12 Volt Bügeleisen zu bauen. Die Winterzeit lädt doch eigentlich dazu ein,
hier und da ein wenig zu basteln, zu bauen…
Na, vielleicht hast Du Spaß daran ?
Hier noch einmal der Beitrag dazu:
Klick mich

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4916

Sep 30 2014

Ich suche Dich für…

Ich bin schon seit 1,5 Jahren auf der Suche nach einem 12 Volt Trockenbügeleisen
das folgende Kriterien erfüllt:

Trockenbügeleisen
12 Volt , ca. 20 Ampere
Keramik Laufsohle
Regelbare Temperatur

Ich konnte es auf diesem Planeten nicht finden.
Nun suche ich jemanden der Spaß daran hätte solch eines für mich zu bauen.
Dir käme Ruhm und Ehre zuteil. Du wirst als Konstrukteur gelistet,
wenn Du möchtest wird dein Name und Email veröffentlich,
und ich berichte auf dieser Projektseite über deiner Fortschritte.
Du wirst dann immer Teil dieses Projekts bleiben.
Als Basis wäre doch z.B. dieses Bügeleisen ganz gut (hier)

Na, hast Du lust ?
Dann melde Dich bei mir: Kontakt@DasGleichstromhaus.de

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4783

Sep 14 2014

Ergebnis der Umfrage

Rund 250 Antworten habe ich auf meine Umfrage erhalten, ich danke euch sehr für eure Teilnahme.
Ohne jetzt eine mathematische Statistik zu erstellen, peile ich so über den Daumen das 95 %
12 Volt nutzen sofern sie keinen Strom einspeisen. Es gibt ein paar die auf 24 Volt gesetzt haben,
da sie keine Lust haben auf den Strombedarf von Geräten zu achten, aber die sind eher selten.
Einige haben Netzeinspeise und Inselanlage parallel laufen wobei da auch die meißten
auf 12 Volt setzen, auch wenn sie 24 Volt für die Netzeinspeise nutzen.
Einige haben von 24 auf 12 Volt gewechselt da sie so die doppelte Akkukapazität zur Verfügung haben.

Am meißten wird also 12 Volt genutzt, wobei das Licht bei fast allen zuerst auf DC
umgerüstet wird, dann folgen Handyladegerät, Notebook-Netzteil sowie Router und andere
Kleinverbraucher. Wenn es an die Großverbraucher geht dann sind der Fernseher und
der Kühlschrank die ersten Kandidaten um auf 12 Volt zu gehen.

Einerseits bin ich überrascht über das Ergebnis, andererseits nicht.
Warum ?
Weil es doch erheblich mehr sind die mittlerweile auf 12 Volt setzen, und 24 Volt
resp. 48 Volt kaum eine Rolle zu spielen scheint sofern es um Off-Grid geht.
Überrascht bin ich deshalb weil ich nicht wußte das viele nun von 24 Volt auf 12 Volt
gewechselt haben, da sie durch dieses Projekt dazu inspiriert wurden.
Neueinsteiger, und davon gibt es sehr viele, setzten auf 12 Volt da sie durch
dieses Projekt eine gute Basis sehen um an Informationen zu kommen.
Sei es um die Geräte zu nutzen die ich verwende, oder sich meine gemachten Erfahrungen
zu nutze zu machen, die ich hier mitteile. Schön das so viele den 12 Volt Gleichstrom nutzen und
es immer immer immer mehr werden ! :)

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4570

Sep 07 2014

Umfrage an euch

Durch die vielen Emails die ich in den letzten Jahren erhalten habe, weiß ich,
das viele von euch die ein Gleichstromnetz planten, oder gar schon in Betrieb hatten,
aufgrund meines Projektes nun auf 12 Volt umsteigen wollten.
Für mich wäre es jetzt ganz interessant zu wissen wer von euch nun ein 12 Volt Netz laufen hat,
ein 24 Volt Netz benutzt oder gar auf 48 Volt gesetzt hat.

Ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten.
Schreibt an: Umfrage@DasGleichstromhaus.de

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4547

Apr 02 2014

Ich sollte Pulsen !?!

Nachdem ich euch hier gefragt habe, was ihr für Erfahrungen mit euren Traktionsakkus
gemacht habt, waren fast alle der Meinung das meine wohl schon sulfatiert
seien und mir geraten haben Pulser zu benutzen um die Sulfatschicht aufzubrechen.
Bei Nachfrage habe ich aber erfahren das alle „nur“ Blei Akkus bis ca. 300 Ah einsetzen
und auch die Nachfrage bei einigen Vertreibern von Pulsern ergab, das nur bis zu
200 – 300 Ah Kapazität das pulsen etwas bringt.
Pulser für 2 Volt Zellen gibt es nicht.
Nun ja, dann warte ich mal ob der kommende Frühling/Sommer meine Akkubank
wieder in Schwung bringt.. doch .. der nächste Winter kommt bestimmt !

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4058

Mrz 24 2014

Ergebnis Umfrage Windkraft

Ich sollte doch diese Möglichkeit der Energieerzeugung nicht ausser Acht lassen,
so der Tenor einiger User als ich im Winter durch meinen solaren Energiemangel mit
dem 230 Volt Netz nachladen mußte.Da ich nun eine kleine selbstgebaute 500 Watt Anlage
geschenkt bekommen könnte, war meine Frage wo ihr die Windkraftanlage bei euch aufstellen würdet:
Also, die meißten würden es mit einem 2 Meter Mast am Kamin/Schornstein montieren um die Höhe
des Hauses zu nutzen.Die nächste Möglichkeit im Garten auf einem max. 7 Meter Mast.
Dann einige wenige die das Windrad am Balkon montieren würden.
Doch… die mit Abstand absolute Mehrheit würde kein Windrad aufstellen !
Bis auf einen User, der beim größten Windkraftanlagenhersteller arbeitet und eine 500 Watt
auf dem Flachdach montiert hat, haben alle anderen ihre gekauften Windkraftanlagen wieder verkauft.
Es waren 500 Watt bis zu 2 kw Windkraftanalgen, ich habe einige Fotos und Belege in Form
von Screenshots erhalten, sowie detailiierte Berichte.
Alle haben eine Aussage: Der Aufwand für Fundament, Mast etc. lohnt keinesfalls sofern
man nicht an der Nord/Ostsee wohnt oder in einer Gegend in der Dir täglich das Basecap vom Kopf fliegt.
Die Erträge seien einfach zu gering und fast alle haben sich vom Verkaufserlös PV-Module
gekauft und waren zufrieden damit.
Somit erspare ich euch und mir die Erfahrung Windkraft bei diesem Projekthaus.
Ich muss eure Erfahrungen nicht auch noch einmal machen.. daher..
das Thema Windkraft ist somit abgeschlossen.
Zu aufwändig, zu teuer, zu wenig Ertrag.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2871

Mrz 19 2014

Umfrage – Aufstellort Windkraft

So wie es aussieht, besteht nun doch die Möglichkeit ein kleines Windkraftwerk zu testen,
und unter Bedingungen zu betreiben die wir alle so haben, also keine Idealbedingungen.:)
Nun habe ich natürlich überlegt wo ich das Windkraftwerk aufbaue.
Es gibt ja die Möglichkeit im Garten, also mit einem Fundament und einem Mast;
auf dem Balkon, an der Hauswand, am Schornstein etc.
Ich möchte jetzt gerne von Dir erfahren wo Du Dir ein Windkraftwerk aufstellen würdest.
Es reicht wenn Du z.B. schreibst: Im Garten, 6 Meter Mast, oder, Balkon 2.Stock etc.
Es geht hier um eine Windkraftanlage mit einem Flügeldurchmesser von 1 Meter,
also eine kleine Anlage, wobei aber die Kräfte nicht zu unterschätzen sind die
bei stärkerem Wind entstehen können. Eure Anbau/Aufbau Plätze werde ich bei meinem
Auf/Anbauort berücksichtigen und die Möglichkeit wählen die von euch am häufigsten gewählt wurde.
Aber bitte, keine Wunschvorstellungen schreiben (30. Meter Mast etc.), sondern,
das was Du jetzt, wenn Du solch ein Windrad in Händen halten würdest und Dich draussen
umschaust, sinnvoll und machbar wählen würdest, um des Windkraftwerk zu montieren.
Ich freue mich auf eure Mails.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2843

Nov 30 2013

Frauen und eure Umbauten

Wie ich durch zahlreiche Rückmeldungen von euch erfahren durfte,
sind die Frauen bei unseren Umbauten durchweg passiv.
Die tolerieren die negativen Umstände bei der Arbeit,
sofern am Ende etwas positives heraus kommt :)
Anscheinend ist den meißten Frauen wichtig das die Maßnahmen Geld
einsparen und es einen Gesundheitsaspekt bei 12 Volt DC gibt (kein E-Smog).
Die Toleranzgrenze ist stark vom Umfang der Umbaumaßnahmen und
der Dauer abhängig. Ansonsten gibt´s Ärger mit all den Folgen die wir so kennen. :)

Ich hab übrigens noch immer keine Email von einer Frau erhalten die
sich für diese Thematik interessiert. Wird es einmal so sein, lasse ich es euch wissen.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2258

Nov 18 2013

Ich habe Fragen an euch !

Wie ich aus vielen Emails von euch erfahren habe, bauen einige von euch
auch an einem kleinen parallelen Gleichstromnetz und holt euch Info´s und Inspiration
auf dieser Projektseite.
Nun, ich weiß ja wie es manchmal sein kann, wenn man seiner Frau diese ganzen
Umstände der umbauens, umrüstens, planens und all der Zeit die evt. dafür verwendet wird
verständlich macht. Bei mir ist es in sofern kein Problem da meine Frau sich die technischen
Gegebenheiten hat erklären lassen und wir ja sowieso sehr darauf achten uns und der Umwelt
gutes zu tun. Mich interessiert es nun sehr wie es euch so geht, wie kommt eure Partner(in) mit
euren Aktivitäten zwecks Gleichstrom im Haus klar ? Meine Fragen an Dich sind :

  1. Hat eure Partner(in) gefragt wozu Gleichstrom im Haus gut ist ?
  2. Hat sie/er eure Erklärung verstanden ?
  3. Findet sie/er es gut das ihr den Gleichstrom verwenden wollt ?
  4. Hat eure Partner(in) Verständnis dafür das ihr dafür Zeit und Geld verwendet ?

Es wäre echt klasse wenn ihr mir dies in einer Email beantworten würdet,
das interessiert mich wirklich sehr ! :)
Ich danke Dir schon im voraus, liebe Grüße..

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2194

Sep 23 2013

Forum ?

Vereinzelt kam die Frage nach einem Forum auf dieser Projektseite,
um sich zu diesem Thema auszutauschen.
Ich bin mir aber nicht sicher ob es dafür genügend Interesse gibt.
Schreibe mir doch mal ob Du solch ein Forum nutzen würdest.
Einfach oben auf < Kontakt > klicken und mir kurz schreiben.
Danke.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1876

Seite 1 von 212