Schlagwort-Archiv: Unikat

Mai 20 2015

Die Backofen-Heizstäbe sind fertig

Herr Gahner von der Fa. Döbeln Elektrowärme hat mir geschrieben das die
12 Volt Heizstäbe nun gefertigt, und im Backofen eingebaut sind.
Realisiert wurde 2x Unterhitze mit je 160 Watt, 2x Oberhitze mit je 155 Watt.
Wow, 630 Watt bei 12 Volt. Klasse !
Das würde bedeuten das alle vier Heizstäbe gleichzeitig in Betrieb sein können,
und wir nicht mehr von Ober auf Unterhitze umschalten müssen,
um nicht zu viel Energie auf einmal zu ziehen.
Na, ich bin ja mal gespannt !
Er schickt mir den Mni-Backofen zurück.
Ich berichte…

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7158

Mai 18 2015

Neues vom 12 Volt Backofen

Der Mini-Backofen ist bei Herrn Gahner eingetroffen und er hat eine
Einschätzung vorgenommen in wie weit sich die 12 Volt Heizstäbe realisieren lassen.
Er schreibt:

Der jetzige Heizstab hat einen Durchmesser von 6,5 mm bei 314 mm Länge.
Er liegt bei 115V 255W und es werden 2 in Reihe geschaltet.
 Wegen des geringeren Widerstandes bei 12 V muss ich auf Durchmesser 8,5mm gehen.
Es muss halt alles ein wenig „aufgebohrt“ werden.
Ich habe ein Testelement erstellt. Dieses lief an 12 V Gleichspannung und hatte ca. 160W. ( 13,3 – 13,5 A )
Es hat nicht geglüht, im aktivem Teil aber eine deutlich dunklere Verfärbung im Betrieb.
Na, das liest sich ja recht gut.
Ich denke, 4 Heizstäbe dieser Leistung sollten doch passen um direkt mit 12 Volt backen zu können.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7132

Mai 10 2015

Das müsste funktionieren !

Herr Gahner von der Firma Elektrowärme Döbeln meint, das es machbar wäre.
Natürlich müßte er wissen welche Randbedingungen vorliegen,
also, welche Länge und Durchmesser für die Heizstäbe nötig sind,
und welche maximalen Ströme fliessen dürfen.

Also schicke ich ihm jetzt erst einmal einen Mini-Backofen
in die Firma, und er macht sich ein Bild von der Sache.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7090

Mai 06 2015

12 Volt Backofen !?!?!?!

Auf diesem Planeten habe ich noch keinen gefunden

Einen 12 Volt Backofen.

Also, warum nicht mal solch ein Exemplar bauen ?!?!?
Ja, ja 12 Volt Mikrowelle gibt es, doch sowas werde ich keinesfalls betreiben !

Was macht hauptsächlich einen Backofen aus ?
Seine Hitze, in einem kleinen Raum.
Also, ist doch als erstes wichtig zu erfahren ob es möglich ist,
die originalen Heizstäbe gegen 12 Volt Varianten zu tauschen.
Klar, es gibt Heizstäbe für 12 Volt, habe hier ja auch welche, jedoch sind
die dafür gedacht Flüssigkeiten zu erhitzen, und nicht frei in der Luft zu „glühen“.

Ich habe ja einen kompetenten Ansprechpartner bei der Firma Elektrowärme Döbeln,
der mir die tollen Heizstäbe für den Hochstromsieder gebaut hat.
Herr Gahner ist nicht nur kompetent, sondern auch hilfsbereit und nett,
was spricht also dagegen ihn mal zur Machbarkeit zu fragen.

Ich berichte…

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=7067

Apr 07 2015

Backofen auf 12 Volt ?! :)

Nachdem wir nun festgestellt haben, das man mit 500 Watt sehr gut backen kann,
liegt es doch nahe, dies nun auch mit 12 Volt zu machen, oder ?! :)

Meine Vorstellung ist, das die 4 Heizstäbe die normalerweise in den
kleinen Backöfen verbaut sind, und eine Gesamtleistung von 1000 Watt besitzen,
durch maximal 135 Watt Heizstäbe ersetzt werden. Das ergibt dann , bei 4 Heizstäben,
540 Watt, welches 45 Ampere entspricht. Die 45 Ampere sind das absolute Maximum
das ich für 12 Volt verwenden möchte. Somit könnte noch ein Tarom 4545 diese
Leistung über den Lastausgang bereitstellen.

Die Heizstäbe werden, um auch die Oberhitze und Unterhitze getrennt benutzen
zu können, entsprechend über 2 Schalter separat schaltbar sein.

Welchen Backofen ich dafür nutzen werde, welcher am besten geeignet ist,
werde ich in den nächsten Tagen recheriert haben.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=6736

Aug 30 2014

Der Super-Stecker

Johannes, ein aufmerksamer Leser und selbst Gleichstromnutzer, hat einen
BS 1363 Stecker umgebaut der nun über eine integrierte USB-Buchse 5 Volt ausgibt.
Um diesen Stecker zu realisieren hat er verschiendene Komponenten, die alle
käuflich zu erwerben sind, kombiniert und daraus ein neues Produkt gemacht.
Den Stecker hat er von einem speziellen Handyladegerät, dessen Elektronik er auch zum Teil nutzt.
Es muss nicht immer eine komplette Neukonstruktion sein um eine neues, tolles Gerät zu bauen.

Das Innenleben des Steckers

Das Innenleben des Steckers

Alles ist in diesem Stecker integriert

Alles ist in diesem Stecker integriert

Bis auf das Laden meines Smartphones konnte ich alle USB-Geräte damit betreiben.
Johannes meint das er mir auch eine Variante bauen kann die mein Smartphone lädt und auch
eines mit galvanischer Trennung möglich ist, um den SoSa mit 5 Volt DC Energie zu versorgen.

In den Konstruktionen ist der Stecker und weitere Entwicklungen hier zu finden.

Johannes, vielen Dank !
Dein Stecker ist eine Wohltat im Gegensatz zu den externen Lösungen.
Kein Kabelsalat oder herumhängende kleine Kästchen, alles im Stecker, klasse !

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=4449

Mrz 29 2014

Der Sieder ist schön !

Gut 2 Wochen hat Steffen gebraucht um eine selbstentworfene Verkleidung
für den Hochstromsieder zu bauen. Das Design wurde durch die bestehenden Bedingungen
beeinflusst und somit hat er mehrere Entwürfe wieder fallen lassen müssen.
Das Gehäuse hat er in Handarbeit aus Edelstahl gebaut, die Beine aus Kupfer.

Die Kombination aus V2a und Kupfer ist klasse und geben dem wuchtigen Aussehen
eine edle Nuance. Das Kabel nun an der Seite herauszuführen ist eine gute Idee,
schließlich wird zukünftig die Steckdose auf Höhe des Sieders sein.
Ein absoluter Hingucker ist die Url die in die Kupferbeine gefräst ist,
eine wirklich tolle Sache und eine große Überraschung für mich.

DSC06139_(1024_x_768) DSC06142_(1024_x_768) DSC06146_(1024_x_768) DSC06148_(1024_x_768) DSC06149_(1024_x_768)Erste Testläufe haben ergeben das sich die Hitze der Sieder und der Grundplatte
kaum auf das Gehäuse überträgt. Somit sind mehrere Einsätze hintereinander oder
auch mal ein Dauereinsatz durchaus möglich.

Steffen Mittelstraß sagt: Ich bin auch nicht abgeneigt anderen ein Gehäuse oder was auch immer zu bauen.
Grundsätzlich beschäftige ich mich mit der Entwicklung und dem Bau von Prototypen.
Das geht dann vom Werkzeugbau oder Optimierung über Maschinenbau und eben auch Gehäuse.
Wer sich von Steffen etwas bauen lassen möchte, hier ist seine Email: smb-mittelstrass@web.de
Vielen Dank an Steffen und die Fa.Elektrowärme Döbeln die diesen Sieder erst möglich gemacht haben

Weitere Infos zu dem Hochstromsieder findet ihr hier

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2926

Dez 10 2013

Turbosieder Tests

Nachdem ich den Hochstrombereich an die neue Akkubank angepasst habe,
kann ich nun auch weiter den Turbosieder testen.
Mindestens 1x am Tag werde ich ihn nun weiterhin benutzen
um ihn auf Alltagstauglichkeit zu testen.
Ich habe keine Ahnung wie oft ich ihn bisher benutzt habe,
irgendwann habe ich mit dem Zählen aufgehört.
Es gibt ja auch keine Beanstandungen, der Hochstromschalter,
der CEE-Stecker/Steckdose und natürlich der Turbosieder funktionieren einwandfrei.

Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=2355

Sep 05 2013

Der neue Turbo-Sieder ist da !

Heute ist der Tauchsieder angekommen den mir die Firma
Döbeln Elektrowärme GmbH
gebaut hat. Das ist doch, im Vergleich zu der üblichen Chinaware,
mal so richtig etwas handfestes. Komplett aus V2a, 6 Sieder in einen Flansch verlötet,
je ca. 190 Watt, 4mm Schraubanschlüsse. Die weiteren Daten werde ich in den folgenden
Tests ermitteln, die ich aber erst starten kann wenn ich passende Kabel und Ringkabelschuhe
vor Ort habe. Ich denke mal, die Akkufrage sollte, um solch ein Powergerät zu nutzten, auch geklärt sein.

6x 190 Watt, das ist Power !

Vielen Dank der Firma Döbeln für die freundliche und unkomplizierte Unterstützung.

Made-in-Germany_(60_x_80)Die Sonne scheint für uns

Thomas Zimmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dasgleichstromhaus.de/?p=1695